Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Verein Intention
Artikelaktionen

Intention

Zuletzt verändert: 23.02.2006 14:22

Die Netzkunstplattform mur.at existiert seit 1998 und ist ein strategischer Zusammenschluss von Grazer Kunstinitiativen und KünstlerInnen zum Aufbau eines elektronischen Netzwerkes.

mur.at ermöglicht die Vernetzung von unterschiedlichsten Kunst- und Kulturinitiativen in einem (gemeinsamen) virtuellen Raum. Vergleichbar mit den universitären Netzen, die gemeinsames Arbeiten im Wissenschaftsbereich ermöglichen, baut mur.at eine Infrastruktur für den Kunstbereich auf.

mur.at

  • ist eine virtuelle NetzSkulptur - verteilt auf mittlerweile 19 physikalische Netzwerkknoten und an die 400 Mitglieder.
  • Die Mitglieder von mur.at betreiben selber Internet-Server und entwickeln damit ein weitgespanntes Netz.
  • In einem eigenen Competenz Centrum für Netzkunst wird der Umgang mit den Neuen Medien und Technologien gefördert.
  • Als Kunstraum in Graz ermöglicht mur.at nicht nur neue Netzkunstprojekte, sondern lässt eine Community von Kunstschaffenden und RezipientInnen entstehen.

Ziele von mur.at

  • Netzausbau durch Aufnahme neuer Netzwerkknoten
  • Förderung von Kunst in elektronischen Netzwerken
  • Dokumentation und Archivierung von Kunst in elektronischen Netzwerken
  • Communitybildung im Bereich der Netzwerkkunst
  • Entwicklung neuer Technologien für den Kunstbereich
  • Umsetzung des austrian cultural backbone - österreichweite Vernetzung
  • public access - Schnittstellenbildung zur Öffentlichkeit

Im Aufbau und in der Organisation hat sich mur.at sehr an die Entstehung des Internet angelehnt. Wie das Internet ist auch mur.at ein loser Zusammenschluss von lokalen Computernetzwerken. Die Members von mur.at sind für ihre Netzwerkknoten und für die Weiterentwicklung des Netzes selbst verantwortlich. Das mur.at-Netz ist daher auch ganz bewusst dezentral aufgebaut, da gerade autonom agierende Einheiten die Kommunikation über die Neuen Technologien anregen. Auch sind die bestehenden und die noch geplanten Netzknoten von mur.at in Kunst- und Kulturinitiativen angesiedelt, die als Orte und/oder Institutionen bereits existieren, ihre jeweils spezifischen Kunstprojekte realisieren und jeweils andere KünstlerInnen um sich versammeln. Die Mitglieder von mur.at bilden somit auch die Schnittstellen zwischen dem Internet und einer interessieren Öffentlichkeit.